Menschen bei Miele

Ein verlässlicher Partner sein

Für Mitarbeiter, Gesellschaft, Lieferanten und den Fachhandel

Verantwortung aus Tradition

Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir traditionell eng mit dem Standort Gütersloh und der Heimatregion Ostwestfalen-Lippe verbunden. Schon unsere Unternehmensgründer haben sich für das Wohlergehen ihrer Beschäftigten und deren Familien verantwortlich gefühlt. Aus dieser Fürsorge ist über die Jahrzehnte ein breites gesellschaftliches Engagement erwachsen, das sich vor allem auf die Regionen rund um die Unternehmensstandorte konzentriert.

 

gesellschaftliches Engagement in Unicov

Schwerpunkte unseres Engagements

Die Miele-Werke und Vertriebsgesellschaften betreiben ein umfangreiches soziales Engagement. Im Fokus sind dabei häufig Kinder und Jugendliche, oft in Verbindung mit der Förderung von Bildung. Finanziell wie menschlich werden beispielsweise am tschechischen Standort ein Kinderheim, mehrere Schulen und Hochschulprojekte unterstützt. Ob ein Robotik-Wettbewerb, Exkursionen oder Freizeitlager – auch für Mitarbeiterkinder gibt es regelmäßig Angebote. Ohnehin werden die Beschäftigten an den Standorten eingebunden, beispielsweise bei einer Spendenaktion zu Gunsten einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen.

„Schlafen Roboter irgendwann?“ Diese Frage stellen die kleinen Besucher im Werk Uničov gelegentlich, wenn die Mitarbeiterkinder die Arbeitsstätte ihrer Eltern kennenlernen dürfen. Mädchen und Jungen ab sechs Jahren kommen zu einer Führung durchs Werk. Die Kinder lernen einen Wäschetrockner von innen kennen, begutachten die Montage der vielen Teile und erfahren, wie aus kleinen Plastikkügelchen Bauteile für Geschirrspüler oder Trockner werden. Spannend finden die Schülerinnen und Schüler neben den großen, bunten Robotern vor allem 3-D-Drucker und die unterschiedlichen Arbeitsbekleidungen ihrer Eltern – und die Tatsache, dass Roboter tatsächlich auch mal Pause haben.

Eine Auszeit anderer Art nehmen jedes Jahr einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich einen Tag lang für ihre Mitmenschen engagieren und dafür von Miele freigestellt werden. Sie kommen aus unterschiedlichen Bereichen und wählen ihr Engagement selbst aus. So besuchen der Qualitätsmanager und die Personalentwicklerin Seniorenheime, ihre Kollegin kümmert sich ebenso wie der Gebäudemanager um Menschen mit Behinderungen, und die Fachfrau für Public Relations organisiert Veranstaltungen im Kinderheim. Bei allen geht das Engagement inzwischen in der Freizeit weiter. Miele Uničov unterstützt den persönlichen Einsatz und initiierte Infokampagnen um noch mehr Beschäftigte zu sozialem Engagement zu motivieren.

Miele-Stiftung: aktiv für die Region

Auch die Miele-Stiftung, die seit 1974 besteht, engagiert sich vor allem in den Bereichen Jugend, Bildung und Kultur. Sie führt explizit das Gemeinwohl der Stadt Gütersloh als Förderziel in der Satzung. Bereits seit 1976 unterstützt die Miele-Stiftung beispielsweise maßgeblich die Gütersloher Ferienspiele für Kinder von 5 bis 17 Jahren. Das Angebot umfasst jedes Jahr eine Vielzahl abwechslungsreicher Angebote für die Betreuung in der Ferienzeit. Auch der Gütersloher Knabenchor wird von der Stiftung gefördert.

 

Kontakt

Sind Sie Kunde und haben Sie Fragen zu den Miele-Produkten oder benötigen Sie den Kundenservice?

zum Kontaktformular 

Für redaktionelle und inhaltliche Fragen ist die Nachhaltigkeitskommunikation der Miele Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erreichbar.

nachhaltigkeit@miele.de

 

Ansprechpartnerin:

Ursula Wilms

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Miele & Cie. KG
Carl-Miele-Straße 29
33332 Gütersloh

Telefon: 05241/89-1958
Telefax: 05241/89-781958
ursula.wilms@miele.de