Nachhaltigkeit bei Miele

Immer Besser:
für den Planeten, unser einziges Zuhause

Warum uns Nachhaltigkeit wichtig ist

Unser Planet macht heute tiefgreifende Veränderungen durch – Veränderungen, deren Folgen wir gerade erst zu spüren bekommen.

Wir alle tragen Verantwortung für eine bessere und nachhaltigere Zukunft – vom größten multinationalen Unternehmen bis hin zum kleinsten Familienhaushalt. "Immer Besser" steht für unsere Überzeugung, in allem, was wir tun, stets noch besser zu werden.

Es motiviert uns immer wieder, bessere, intelligentere Geräte zu entwickeln, damit Haushalte und Unternehmen, die sie nutzen, nachhaltiger werden – von einer Generation zur nächsten.

Erfahren Sie auf dieser Seite, was wir auf unserem Weg zu einer besseren Zukunft tun.

Unsere Ziele für die Zukunft

Unser gemeinsames Zuhause zu retten, ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Deshalb entwickeln wir unsere ehrgeizigen Ziele unentwegt weiter und bauen unser Engagement kontinuierlich aus. Mit diesen Versprechen wollen wir unseren eingeschlagenen Weg fortsetzen:

Nachhaltigkeit auf allen Ebenen verwirklichen

Wir arbeiten kontinuierlich daran, Nachhaltigkeit zu einem essenziellen Bestandteil in jeder Phase des Produktlebenszyklus zu machen – in der gesamten Wertschöpfungskette und insbesondere in der Nutzungsphase bei unseren Kundinnen und Kunden.

Geräte herstellen, die keine Spuren hinterlassen

Unser Anspruch ist es, die besten Produkte und Dienstleistungen mit den geringstmöglichen Auswirkungen auf die Umwelt zu entwickeln – mit dem Ziel, dass diese vollständig CO₂-neutral sind.

Um Abfall zu vermeiden, geben wir alten Geräten neues Leben

Unser Ziel ist es, eine zirkuläre Wertschöpfungskette mit Net-Zero Waste zu erschaffen, in der alle Materialien, die in unseren Geräten verwendet werden, am Ende ihres Lebenszyklus in den Kreislauf zurückkehren.

Mehr über das Engagement von Miele im Bereich Nachhaltigkeit erfahren Sie in unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht.

Schon gewusst?

Nachhaltigkeit heißt niemals Stillstand. Wir verstehen sie als den Auftrag, Miele immer weiter voranzubringen - mit jedem Projekt und jeder Initiative arbeiten wir kontinuierlich daran, Nachhaltigkeit zu einem essenziellen Bestandteil unserer Innovationen zu machen.

Vom Land lernen

Wir teilen ein Zuhause, unseren Planeten und damit auch die Verantwortung, ihn zu erhalten. Wir sind nach Australien gereist um Inspiration zu sammeln und um aus erster Hand zu erfahren, wie Kunsthandwerker, Produzenten und lokale Gemeinschaften an einer nachhaltigen Zukunft arbeiten. Als Teil des Wegs zu mehr Nachhaltigkeit, haben wir uns vorgenommen, diese Videoproduktion mit dem geringstmöglichem Ökologischen Fußabdruck durchzuführen. Dafür wurden wir mit dem Green Seal der Environmental Media Association ausgezeichnet.

Episode 1: MD Knives

Dinge, bei deren Herstellung auf Qualität geachtet wird, halten für die Ewigkeit. In der ersten Episode der Serie Vom Land lernen, sprechen wir mit Mathieu Dechamps, dem Besitzer von MD Knives, welcher in den Dandenong Ranges in Melbourne lebt und Messer aus nachhaltig gewonnenem Holz fertigt.

Episode 2: Flinders Island

Keine Spuren zu hinterlassen, bedeutet, den geringstmöglichen ökologischen Fußabdruck zu erzeugen. In dieser Episode der Serie Vom Land Lernen, treffen wir die lokale Gemeinschaft von Flinders Island in Tasmanien, welche ihr Leben damit verbringen, das unberührte Land und seine Umgebung zu pflegen, um die Schönheit der Natur für zukünftige Generationen zu erhalten.

Episode 3: Seven Seasons

Je bewusster das Essen produziert wurde, desto besser schmeckt es. In dieser Folge der Serie Vom Land lernen, erfahren wir etwas über die indigenen Gemeinschaften der Northern Territories und über das Gewinnen von ethischen Inhaltsstoffen für einen Gin aus grünen Ameisen mit Daniel Motlop von Seven Seasons.

Episode 4: Cullen Wines

Nachhaltigkeit ist eine Reise und eine langfristige Verpflichtung. Die letzte Folge der Serie Vom Land Lernen erzählt die Geschichte vom Cullen Wines Weinberg, wessen Besitzer ganzheitliche und nachhaltige Anbaumethoden anwenden, um einen gesunden lebendigen Boden zu schaffen, der dazu beiträgt, die Reben für die kommenden Jahre zu ernähren.

Creating Sustainable Production

Miele hat sich zum Ziel gesetzt, sich in jeder Hinsicht und bei allem, was wir machen, ständig zu verbessern. Deswegen haben wir uns vorgenommen, die Videoserie Vom Land lernen mit dem geringstmöglichem Ökologischen Fußabdruck durchzuführen. Für Verbesserungen im Hinblick auf Energieverbrauch und Abfallwirtschaft wurde diese Serie mit dem Green Seal der Environmental Media Association ausgezeichnet. Schauen Sie die Geschichte über eine nachaltige Videoproduktion in voller Länge, um mehr zu erfahren.

Grüne Projekte

Das Rennen um die Rettung unseres Planeten wird immer intensiver. Und das gilt auch für unser Engagement, unsere Ziele voranzutreiben. Doch das können wir nicht allein. Sehen Sie hier einige Projekte, bei denen wir mit anderen zusammenarbeiten, um gegen die Klimakrise anzugehen.

Unterstützung der Forschung im Bereich Energieeffizienz

Das Haus der Zukunft verbindet Innovation, Design und Energieeffizienz. Im Projekt "MIMO" (Minimal Input, Maximum Output), das im Rahmen des internationalen Wettbewerbs für nachhaltiges Wohnen "Solar Decathlon" vorgestellt wurde, haben wir ein innovatives Wärmepumpensystem mitentwickelt, das die von Küchengeräten erzeugte Wärme zum Heizen und Kühlen von Häusern nutzt. Während des Wettbewerbs wurde das System zum ersten Mal in einem Gebäude installiert, um es unter realen Alltagsbedingungen zu testen und die Energieeffizienz zu messen.

Das nachhaltige Miele Haus

Joost Bakker, einer der führenden Nachhaltigkeitsexperten in Australien, hat in Zusammenarbeit mit Miele das "Greenhouse-Future Food System" entwickelt. Das Haus mit zwei Schlafzimmern ist ein geschlossener Kreislauf, der die Bewohner mit Energie und Lebensmitteln versorgt und ihnen ein Zuhause bietet. Jedes Miele-Gerät im Haus wurde sorgfältig daraufhin geprüft, ob es den höchsten Ansprüchen an Energieeinsparung und Effizienz genügt.

 

Bildnachweis: Earl Carter

Kopenhagen wird grün

Miele ist als Standardausstatter maßgeblich an der Entstehung der ersten "Green City" Dänemarks beteiligt. Wir liefern rund 15.000 Hausgeräte für das Projekt in einem neu gestalteten Stadtteil von Kopenhagen.

Bienen-Flotte

Miele unterstützt verschiedene Mitarbeiter-Initiativen zur Bienenhaltung, die die Felder rund um einige Standorte zum Summen bringen – was sich positiv auf das Ökosystem rund um unsere Werke auswirkt.

Verwendung von "Grünem Stahl"

In einem Pilotprojekt bezieht Miele künftig grünen Stahl von seinem Partner Salzgitter AG. Mit dem Einsatz dieses Materials werden die CO₂-Emissionen des Herstellungsprozesses um mehr als 66 Prozent reduziert: durch die Nutzung klimafreundlicher Energiequellen und die Wiederverwendung von Stahlschrott. Mit dieser Umstellung leistet Miele einen ersten Beitrag zur weiteren Reduzierung der Emissionen aus zugekauften Waren und Dienstleistungen.

Gemeinsam können wir mehr bewirken

Kleine Veränderungen in unserem Alltag können einen großen Unterschied für unseren Planeten machen. Die folgenden fünf 'Home Hacks' helfen Ihnen, Ihre Miele-Geräte effizienter zu nutzen und dafür zu sorgen, dass Nachhaltigkeit auch bei Ihnen zu Hause beginnt.

Die Kreislaufwirtschaft

Unser Planet hat nur begrenzte Ressourcen. Das bedeutet, dass wir Produkte nicht mehr einfach benutzen und wegwerfen können. Stattdessen müssen wir zu einem stärker zirkulären System übergehen, in dem wir sicherstellen, dass Geräte länger halten, sie bei Bedarf reparieren und Teile und Materialien wiederverwenden und recyceln, um Abfall zu vermeiden. All dies wird dazu beitragen, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Besser gemacht, um länger zu halten

Miele testet die meisten seiner Haushaltsgeräte-Serien auf eine Nutzungsdauer von 20 Jahren. Wenn Sie Interesse haben welche Produkte getestet werden, besuchen Sie unsere 20 Jahre Versprechen Website um mehr zu erfahren.

CO₂-neutral an allen Standorten

Miele hat sich der Initiative "Science Based Targets" (SBTi) verpflichtet und ist an allen Standorten klimaneutral (Scope 1&2). Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg: Wir verringern die Emissionen in der Nutzungsphase unserer Produkte (Scope 3.11) um 15 Prozent von 2019 bis 2030 – denn diese haben den größten Anteil an unserem gesamten CO₂-Fußabdruck.

Ihr Recht auf Reparatur

In unserem Zentrallager halten wir ständig über 70.000 Miele-Original-Ersatzteile vor. So können wir die Ersatzteilverfügbarkeit auch noch lange nach Auslauf der Produktion von Geräten sicherstellen – bis zu 15 Jahre, mindestens aber 10 Jahre nach Serienende.

"Immer Besser" heißt immer kümmern

Als Familienunternehmen glauben wir, dass die Zukunft nachhaltig sein muss - und dass unsere Verantwortung nicht am Werkstor endet. Deshalb sind wir bestrebt, alles, was wir tun, nachhaltiger zu gestalten und anderen dabei zu helfen, dasselbe zu tun. Denn nur gemeinsam können wir die Herausforderungen, vor denen unsere Welt steht, lösen.
Wir nehmen Nachhaltigkeit ernst

Mehr als 50 % unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets fließen in die Entwicklung nachhaltigerer Geräte und Dienstleistungen. Ein Großteil unserer im Jahr 2020 verkauften Miele-Waschmaschinen haben die höchste Effizienzklasse auf dem Markt.

Qualität gleich Langlebigkeit

Schon seit der Unternehmensgründung ist es Kern unserer Produktphilosophie, mit hochwertigen Materialien und ausgefeilten Fertigungsmethoden Produkte von besonders hoher Qualität und langer Lebensdauer herzustellen. Mit einem langlebigen Miele-Gerät können Sie also gewiss sein, dass Sie weniger verbrauchen.

Ein verlässlicher Partner

Wir beschäftigen über 22.300 Mitarbeitende, deren Wohlergehen sehr wichtig für uns ist. Durch verschiedene HR-Angebote fördern und unterstützen wir alle unsere Beschäftigen und haben es uns zur Aufgabe gemacht, ein zuverlässiger Partner für die Industrie und die Gesellschaft zu sein.

Miele-Nachhaltigkeitsbericht

Der neue Miele-Nachhaltigkeitsbericht ist ab sofort als Download verfügbar. Darin bekräftigt Miele sein Bekenntnis zu den von den Vereinten Nationen veröffentlichten "Sustainable Development Goals" (SDGs) und bekennt sich zum 2-Grad-Ziel der internationalen Klimapolitik. Wie schon bei den vergangenen Berichten folgt auch diese Ausgabe den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI).*

Kontakt

Für redaktionelle und inhaltliche Fragen ist die Nachhaltigkeitskommunikation der Miele Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erreichbar.: nachhaltigkeit@miele.de